Der Teich

35 Jahre hat er nun schon unter der Wasseroberfläche,unser Teich.
350 m2 groß,mit Sandstrand, an der tiefsten Stelle 2,2m tief, bietet er sich besonders als Schwimmteich an.
Er ist vollkommen mit Lehm abgedichtet und mit Steinen ausgelegt. Der Wasserzufluss erfolgt mittels einer Pumpe aus dem Weissenbach (natürlich mit behördlicher Genehmigung) durch einen Wasserspeier über eine Holzrinne in ein Sammelbecken,und fließt von dort in den großen Teich. Der Einlauf ist mit 2 großen Steinplatten überbrückt, sodaß man sogar mit dem Rasentraktor drüberfahren kann.
Am anderen Ende des Teiches rinnt das Wasser oberflächlich über ein kleines Bächlein wieder zurück in den Bach.
Rund um den kleinen Teich, das Sammelbecken, wachsen Funkien,Astilben,Frauenmantel,Teichlilien,Frauenschuh,Hahnenfuß,Pfeifenputzergras und Schilf.


der kleine Teich – das Sammelbecken für Frischwasser


Zur Regeneration brauchts natürlich auch Fische und Pflanzen.  Zwei Graskarpfen (weißer Amur) und zwei Tolstolop (Silberamur) leben in Symbiose und befreien den Teich von Algenbewuchs.
(Diese beiden Fotos zeigen die Teichreinigung)
Hier der weisse Amur in seiner ganzen Pracht! (dabei ist der noch jung!!)
Zusätzlich sorgen ein Schilfgürtel,Seerosen und verschiedene Teichuferpflanzen wie Calmus, Schilfgras, Froschlöffel, Rohrkolben, Sumpfiris, Sumpfprimeln und Wasserlilien
für ein funktionierendes Ökosystem.


Spiegelbild

Viele Jahre hat es gedauert, das viele Gestrüpp, Unkraut und Brennesseln rund um den Teich zu verbannen und ihn in dieses Paradies zu verwandeln.
Früher hatten wir auch viele Forellen im Teich.Es war aber sehr mühsam und aufwendig, den Hunger dieser Räuber zu stillen, und vor allem war das Schwimmen inmitten dieser wilden Fische nicht mehr so angenehm. Ich fühlte mich ständig verfolgt und hatte Angst um meine Zehen!
Seit zwei Jahren haben wir nun Schleien drin. Sie sind friedlich und ziehen fast meditativ ihre Kreise und sind wunderschön anzuschaun.

Rund um den Teich gibt es natürlich auch viel anderes Getier wie Libellen,Frösche,und manchmal auch Schlangen wie Ringelnattern und Äskulap.

Das Allerbeste aber an unserem Teich ist, dass man super darin schwimmen kann. Ohne dieses erfrischende Bad nach einem harten Arbeitstag könnte ich mir den Garten gar nicht mehr vorstellen.
Er ist das absolute Highlight – man schwimmt und hat die ganze bunte Pracht des Gartens vor Augen, die Belohnung für all die Müh und Plag….!

Ca.alle 4-5 Jahre wird der Teich ausgelassen und gereinigt. Zum Auslassen wurde ein Mönch errichtet.